Nachrichten aus dem Jahr 2019

Verein kann Gelände des Niels-Stensen-Hauses nicht nutzen – Suche nach Standort geht weiter

Lilienthal. Bei den Plänen für die Gründung einer freien Schule in Lilienthal gibt es einen Rückschlag für die Initiatoren vom Verein Entfaltungspunkte: Die Schule wird nicht wie beabsichtigt auf dem Gelände des Niels-Stensen-Hauses in Worphausen starten können. Der Vorstand des Fördervereins Leben und Arbeiten hat den Schulgründern mitgeteilt, dass sie ein vorgesehenes freies Grundstück nun doch nicht vorübergehend nutzen können, um dort Container für den Unterricht aufzustellen. Nun geht die Suche nach einem passenden Standort von vorne los. Unter den Eltern, die ihre Kinder auf die neue Schule schicken möchten, wächst die Ungeduld.

Theatergruppe "De Worphüser" hat neuen Aufführungsort gefunden – Vorverkauf für neues Stück läuft

Lilienthal. Noch ist das Trauzimmer komplett aufgebaut, muss aber an diesem Abend für die Proben von „Dat Hörrohr“ der plattdeutschen Theatergruppe „De Worphüser“ erst einmal vom Flett des Lilienhofes weichen. Denn in dieser Saison haben die Worphüser umdisponiert. Nach 50 Jahren Spiel- und Probenzeit in Gerdes Landhaus sind sie nun mit Mann und Maus in den Lilienhof umgezogen. „Wir freuen uns, dass wir hier spielen dürfen“, sagt Klaus Meyer, der seit 25 Jahren Regie führt.

Beim Niels-Stensen-Haus entsteht ein Haus für alte und junge Menschen mit und ohne Handicap

Lilienthal.Die Gäste zittern beim Richtfest am Montag in Worphausen ob der Kälte. In unmittelbarer Nähe des Niels-Stensen-Hauses entsteht ein neues Zuhause für alte und junge Menschen mit und ohne Handicap. 1,5 Millionen Euro investiert die Stiftung Leben und Arbeiten gemeinsam mit privaten Geldgebern in das inklusive Wohnprojekt. 500 000 Euro kommen zusätzlich als Förderung von der EU. "Es ist ein ganz besonderes Haus", sagt denn auch der Vorstand der Stiftung Leben und Arbeiten, Karsten Kahlert.

Positive Bilanz der Heimotfrünn

Worphausen. Die Worphüser Heimotfrünn verzeichnen eine positive Mitgliederentwicklung. Auf ihrer Jahreshauptversammlung bedankte sich der Vorsitzende, Axel Miesner, bei allen Aktiven im Verein für das überaus umfangreiche ehrenamtliche Engagement. Nur so können den Mitgliedern und Gästen interessante Veranstaltungen angeboten werden.

Dass die Mitgliederzahlen steigen, zeige, dass man mit neuen Angeboten in die richtige Richtung gehe. Der schöne Sommerabend mit dem Pizza backen und der kurzweilige Filmabend wurden sehr gut besucht und haben damit die klassischen Angebote wie Backtage, Kaffee und Kuchen auf dem Flett, die Tagesfahrt, den plattdeutschen Gottesdienst sowie die Textilwerkstatt gut ergänzt. Die Kinder hatten auch im letzten Jahr wieder ihre Freude am Ferienspaß und dem Laterne laufen. Ein Highlight waren die 30. Plattdeutschen Kulturtage, die über die gesamte Zeit von Antke Bornemann federführend organisiert und durchgeführt wurden.

Hallo Theaterfreunde!

In diesem Jahr ändert sich bei den Worphüsern viel!
Wir haben 50 Jahre in Gerdes Landhaus gespielt. Das ist nun vorbei. Wir haben uns eine neue Spielstätte gesucht und wir haben sie gefunden! Wir freuen uns, dass wir auf dem Lilienhof in Worphausen spielen dürfen! Er ist das Herz einer Museumsanlage, die die Worphüser Heimatfrünn aufgebaut haben. Wir danken ihnen sehr, dass sie es uns ermöglicht haben, in diesem Jahr dort zu spielen.
Gegenüber dem Niels-Stensen-Haus ist die Zufahrt zum Lilienhof. Am Ende befindet sich der große Parkplatz, von dort aus sind es nur noch 40 Meter bis zum Lilienhof.
Statt um 20.00 Uhr wollen wir nun um 19.00 Uhr anfangen. Viele Zuschauer haben uns gesagt, dass ihnen das lieber wäre - sie freuen sich, früher zu Hause zu sein.
             Lilienhof, Worphauser Landstraße 26 a, 28865 Lilienthal

Unsere Theatergruppe De Worphüser spielt dieses Jahr die Komödie von Karl Buntje – „Dat Hörrohr“ – auf dem Flett des Lilienhofes in Worphausen.

In der Anlage gibt es die Informationen zum Stück und zu den Aufführungsterminen.

Der Vorverkauf beginnt am Montag, den 4. März durchgehend von 10-18 Uhr, danach Montag-Freitag von 10-12 Uhr und 17-19 Uhr unter 04298/467962.

 

Wir freuen uns, wenn wir euch in diesem Frühjahr als Gäste begrüßen dürfen. Leitet die Informationen ruhig an Freunde und Bekannte weiter.

 Mit freundlichen Grüßen

De Worphüser

Um unsere Webseite für Sie optimal zu gestalten und fortlaufend verbessern zu können, verwenden wir Cookies. Durch die weitere Nutzung der Webseite stimmen Sie der Verwendung von Cookies zu. Weitere Informationen zu Cookies erhalten Sie in unserer Datenschutzerklärung Um mehr über die von uns verwendeten Cookies zu erfahren und wie Sie sie löschen können erfahren Sie in unseren Datenschutzerklärungen.

  Ich akzeptiere Cookies von dieser Seite.
EU Cookie Directive Module Information