Nachrichten aus dem Jahr 2020

Defekte Heizung

Lilienthal . Weil in einem Haus in der Straße Zur Distel in Worphausen der Kohlenmonoxid-Warnmelder an der Heizungsanlage anschlug, musste am Freitagnachmittag die Feuerwehr in großer Besetzung ausrücken. Alarmiert wurde nicht nur die Ortsfeuerwehr Worphausen, sondern auch aus den anderen Feuerwehren der Gemeinde Lilienthal rückten die Einsatzkräfte aus. Die Worphauser unter der Leitung von Ortsbrandmeister Kai Garbade untersuchten den Heizungsraum auf austretene Gase und konnten schließlich Entwarnung geben. Auch Mitarbeiter der Osterholzer Stadtwerke waren vor Ort, um die Erdgasleitung zum Haus wegen der möglichen Explosionsgefahr vorsorglich abzuklemmen. Gut zwei Stunden dauerte der Einsatz. Die Hauseigentümer erhielten die Auflage, die Heizungsanlage überprüfen zu lassen, was auch am Abend noch geschehen sollte, berichtete Ortsbrandmeister Garbade.

Blumenstrauß für die Mütter

Lilienthal. Bürgermeister Kristian W. Tangermann wird am Freitag, 8. Mai, um 9.30 Uhr einen Blumenstrauß am „Denk-mal an die Mütter“ vor dem Dorfgemeinschaftshaus Worphausen, Worphauser Landstraße 61, aufstellen. Die Lilienthaler Bildhauerin Ingeborg Ahner-Siese hatte das Denkmal an die Mütter 1984 entworfen, 1996 als Kunststeinguss in Worphausen aufgestellt und 1998 der Gemeinde Lilienthal gestiftet. Seitdem wird – als Dank für dieses Geschenk – jedes Jahr zum Muttertag ein Strauß vor dem Denkmal aufgestellt – stellvertretend für alle Mütter dieser Welt.

Quelle: Wümme-Zeitung, 08.05.2020

Oll'n Handwarkers

Lilienthal. Die "Oll'n Handwarkers" aus Worphausen haben die Saisoneröffnung im Handwerkermuseum auf dem Lilienhof abgesagt. Stattfinden sollte sie ursprünglich gemeinsam mit dem 32. Gewerke-Schautag am kommenden Sonntag, 26. April. Auch das für Freitag, 1. Mai, angekündigte "Offene Handwerkerhaus" während des von den "Heimotfrünn" ebenfalls abgesagten Backtages auf dem Lilienhof, muss dann geschlossen bleiben. Wie die Handwarkers mitteilen, sei ebenfalls fraglich, ob der im Jahresprogramm aufgeführte 21. Frühjahrs-Handwerkermarkt stattfinden kann. Diesen hatten sie für Sonntag, 24. Mai, angekündigt.

Quelle: Wümme-Zeitung, 21.04.2020

Jugendfußball

Worphausen. Schweren Herzens sieht sich der TSV Worphausen dazu veranlasst, den 12. Lilienthaler Pfingstcup für Fußball-Nachwuchskicker abzusagen. Der Verein hatte eigentlich geplant, an beiden Pfingsttagen Wettbewerbe für U7- und U8-Junioren über die Bühne zu bringen. Mit rund 20 Mannschaften aus der Region. Die Corona-Krise wirft den Plan über den Haufen. „Wir haben eine Sorgfaltspflicht gegenüber den Mitgliedern, Mannschaften und Zuschauern. Die Gesundheit geht vor“, erklärt Organisator Alexander Pulliam. Im Vorjahr durfte der TSV Worphausen noch 26 Teams auf seiner Sportanlage begrüßen. Der Verein hofft nun auf eine Neuauflage des Stelldicheins der Mini-Kicker im Kalenderjahr 2021. Die vom TSV Worphausen vorgesehene Sportwoche und der Torf-Cup stehen ebenfalls auf der Kippe. „Leider werden uns dieses Jahr wichtige Einnahmequellen fehlen“, verweist der TSV Worphausen auf seiner Homepage auf die negativen Auswirkungen durch die Corona-Pandemie.

Quelle: Wümme-Zeitung, 23.04.2020

Wie die Worphüser Heimotfrünn mitteilt, bleibt der Steinbackofen auf dem Lilienhof am 1. Mai 2020 kalt. Aufgrund der derzeitigen Situation kann der traditionelle Backtag mit den Mulligan Music Makers nicht stattfinden. Die Worphüser Heimotfrünn hoffen, dass der Lilienhof bald wieder seine Pforten für die Gäste öffnen kann und freut sich auf ein Wiedersehen.

 

Wir nutzen Cookies auf unserer Website. Einige von ihnen sind essenziell für den Betrieb der Seite, während andere uns helfen, diese Website und die Nutzererfahrung zu verbessern (Tracking Cookies). Sie können selbst entscheiden, ob Sie die Cookies zulassen möchten. Bitte beachten Sie, dass bei einer Ablehnung womöglich nicht mehr alle Funktionalitäten der Seite zur Verfügung stehen.