Nachrichten aus dem Jahr 2020

Privatleute aus der "4-Dörfer-Region" werden beim Erhalt ortsbildprägender Bauten finanziell unterstützt

Lilienthal. In Worphausen, Seebergen oder Oberende hatten die Reetdachdecker in den vergangenen Wochen gut zu tun. Privatleute haben alte Scheunen und Häuser wieder auf Vordermann bringen lassen, damit die Schmuckstücke auch noch die kommenden Jahrzehnte überdauern. Möglich wird dies auch mit Fördergeldern, denn die Bauvorhaben werden mit 30 Prozent der Baukosten bezuschusst. Grundlage ist der Dorfentwicklungsplan, den das Amt für regionale Landesentwicklung (ArL) im Sommer 2019 genehmigt hat, und der bis 2025 abgearbeitet werden soll. Dazu gehört auch das Ziel, ortsbildprägende private Bauten in der Vier-Dörfer-Region zu erhalten.

Worphausen: Verkehrssicherheit eingeschränkt
Miesner zur L 153 in Worphausen

Lilienthal.Die Worphauser Landstraße (L 153) soll im kommenden Jahr erneuert werden. Das kündigt der Landtagsabgeordnete Axel Miesner an und beruft sich dabei auf Auskünfte, die er bei der Landesbehörde für Straßenbau und Verkehr in Verden erhalten hat. Die Strecke war erst 2013 saniert worden, doch die letzten drei sehr trockenen Sommer haben der Straße erneut ordentlich zugesetzt. Es gibt tiefe Risse in Längsrichtung und auch Versackungen, die die Verkehrssicherheit deutlich einschränken.

Die aktuell aufgetretenen Schäden auf der Falkenberger Landstraße (L 133) zwischen dem Parkplatz mit der Künstler-Statue und der 1. Landwehr, die zu einer Geschwindigkeitsreduzierung auf 30 Kilometer in der Stunde geführt haben, sollen nach Auskunft der Verdener Behörde nach Möglichkeit noch im Herbst diesen Jahres repariert werden. „Die Landespolitik bleibt aufgefordert, auch 2021 erhebliche Mittel für die Unterhaltung der Landesstraßen und Radwege bereitzustellen“, sagt Miesner. Aktuell wird in Hannover über das Budget verhandelt.

Quelle: Wümme-Zeitung, 26.09.2020

Mann lebensbedrohlich verletzt

Lilienthal. In Moorende hat sich am Dienstagabend ein schwerer Unfall ereignet. Nach Angaben einer Polizeisprecherin befuhr ein 30-Jähriger mit seinem Mini Cooper gegen 21.15 Uhr die Moorender Straße (Kreisstraße 36) von Lilienthal-Worphausen kommend in Richtung Kirchdamm. Offenbar war er mit hoher Geschwindigkeit unterwegs und erkannte die Kreuzung am Ende der Straße zu spät. Bei der anschließenden Vollbremsung brach das Auto – nachdem es eine rund 50 Meter lange Bremsspur hinterlassen hatte – nach links aus und kollidierte mit zwei Straßenbäumen. Der Fahrer wurde dabei schwer verletzt, konnte sich aber selbstständig aus dem völlig zerstörten Wagen befreien. Sein 18-jähriger Beifahrer wurde in dem Wrack eingeklemmt; er erlitt lebensbedrohliche Verletzungen.

Rettungskräfte brachten beide Männer in Krankenhäuser, dabei kam auch ein Hubschrauber zum Einsatz. Im Rahmen der Unfallaufnahme ergaben sich laut Polizei Hinweise auf eine Alkoholbeeinflussung des Fahrers. Die Beamten veranlassten die Entnahme einer Blutprobe und leiteten ein Strafverfahren ein. Für die Dauer der Unfallaufnahme und der Bergungsarbeiten war die Moorender Straße vollständig gesperrt. Die Ermittlungen zum genauen Unfallhergang sind noch nicht abgeschlossen.

Quelle: Wümme-Zeitung, 23.07.2020

Julia Wehner aus Lilienthal lässt es in ihrem pflegeleichten und robusten Naturgarten einfach wachsen

Lilienthal. Blumen wiegen ihre strahlend bunten Köpfe im Wind. Darunter Kerzen, Trompeten, Knöpfchen und Glocken. Grashalme schwenken ihre Fahnen, Schmetterlinge tanzen über die Farbinseln von Stauden. Um diese Oase herum hat ein Rasenmäher Wege in die wilde Wiese gefräst, die sich vor der Terrasse in eine sattgrüne Grünfläche aufweiten. So sieht der naturnahe Teil im Garten von Julia Wehner in Worphausen aus: gepflegt, in wilder Ordnung und chemiefrei.

Ehrensache: Mal Obmann, mal Platzwart – Christian Kolm hält den TSV Worphausen in Schuss

Lilienthal. Christian Kolm ist mit einer gehörigen Portion handwerklichem Geschick ausgestattet. Dem TSV Worphausen kommt dies entgegen. Das 33-jährige Vereinsmitglied hat sich durch seinen kontinuierlichen ehrenamtlichen Einsatz ein hohes Standing beim Klub von der Querreihe erworben. Christian Kolm legt seit Jahren kräftig Hand an, um dem TSV Worphausen zu helfen.

Wir nutzen Cookies auf unserer Website. Einige von ihnen sind essenziell für den Betrieb der Seite, während andere uns helfen, diese Website und die Nutzererfahrung zu verbessern (Tracking Cookies). Sie können selbst entscheiden, ob Sie die Cookies zulassen möchten. Bitte beachten Sie, dass bei einer Ablehnung womöglich nicht mehr alle Funktionalitäten der Seite zur Verfügung stehen.