Janusz-Korczak-Geschwisterbücherei in Worphausen feiert zehnjähriges Bestehen

Lilienthal. „Man darf alles aus den Regalen nehmen, aber auch wieder hinein stellen“, so ist die feste Regel. Und es ist viel, was in den Regalen der Janusz-Korczak Geschwisterbücherei steht. 5000 plus, sagt deren Gründerin Marlies Winkelheide über die Anzahl der in den Regalen stehenden Kinder- und Jugendbücher zu sozialen Fragen und zu Geschwisterbeziehungen in Familien mit einem oder mehreren behinderten Kindern. Und sie hat sie alle gelesen. Wahrscheinlich, so die Sozialwissenschaftlerin, ist es die größte Sammlung zu Geschwistern in Europa. So ganz genau weiß sie es nicht, denn es gibt kaum Vergleichbares. Die Worphauser Geschwisterbücherei aber strahlt über die Grenzen des kleinen Orts hinaus. Viele Universitäten und wissenschaftliche Institute holen sich hier in den Räumen des ehemaligen Copyshops und Bäckereigeschäfts Material und Anregungen zum Themenkreis Geschwister. Seit zehn Jahren ist die Bücherei vornehmlich Treffpunkt und Seminarort für junge und erwachsene Geschwisterkinder von Menschen mit Behinderung, deren Eltern und Großeltern. Sie ist aber auch Geschwisterberatungsstelle der Lebenshilfe Bremen.

Besucher aus 14 Bundesländern

Verkehrslage in Worphausen - Nach dem Unfall auf der Worphauser Landstraße gibt es Forderungen nach Tempo 50 am Niels-Stensen-Haus

Lilienthal . Der Verkehrsunfall auf der Worphauser Landstraße, bei dem vorige Woche ein 13-jähriges Mädchen verletzt wurde, soll ein politisches Nachspiel haben: Geht es nach dem CDU-Ratsherrn Pascal Holz, wird sich der Baudienste-Ausschuss der Gemeinde mit der Verkehrssituation in Höhe des Niels-Stensen-Hauses befassen. Lange schon gibt es in Worphausen den Wunsch, dort das Tempolimit für Autos von 70 auf 50 Kilometer in der Stunde zu reduzieren. Bisher sind jedoch alle Ansätze im Sande verlaufen. Der Unfall könnte aus Sicht der Befürworter der Forderung nun einen neuen Schub geben. Oder auch nicht: Denn die Polizei hat keine Anhaltspunkte, dass es sich bei der Worphauser Landstraße um eine sonderlich gefährliche Strecke handelt. Ein Fall für die Verkehrsunfallkommission, die Maßnahmen wie eine Geschwindigkeitsbegrenzung beschließen könnte, ist die L 153 aus Sicht der Polizei nicht.

Lilienthal. Schwer verunglückt ist ein 67-Jähriger mit seinem Rasenmähertraktor am Mittwochmorgen in Lilienthal-Worphausen. Nach ersten Erkenntnissen der Polizei kam der Mann während des Mähens an der Mooringer Straße mit dem Aufsitzmäher zu weit in den Seitenraum und rutschte dadurch in einen etwa drei Meter tiefen Graben neben der Straße. Bei dem Sturz geriet er unter sein Fahrzeug. Der Mann wurde mit schweren Verletzungen geborgen und mit einem Rettungshubschrauber ins Krankenhaus gebracht. Der Sachschaden beträgt laut Polizei mehrere hundert Euro.

Quelle: Wümme-Zeitung, 26. Juli 2019

Die Worphauser Landstraße (L 153) ist an einer Stelle stark abgesackt, doch die Berg- und Talfahrt für die Autofahrer soll bald ein Ende haben. Im Zuge der Sanierung der Wörpedorfer Straße in der Gemeinde Grasberg wird die Delle ausgeglichen. Bekanntlich sollen die Arbeiten dort Ende September/Anfang Oktober erfolgen. Die sich infolge der trockenen Sommer gebildeten Längsrisse auf der Worphauser Landstraße werden je nach Verlauf der aktuellen Sanierungsarbeiten und der noch zur Verfügung stehenden Mittel ausgeglichen und repariert, kündigt der Landtagsabgeordnete Axel Miesner (CDU) an. Er setzt sich dafür ein, dass das Land auch im kommenden Jahr mehr Geld für die Sanierung der Landstraßen bereitstellt. Für das Jahr 2019 ist das Budget um 30 Millionen Euro auf 115 Millionen Euro aufgestockt worden.

Quelle: Wümme-Zeitung, 22. August 2019

Köster GmbH: Obst, Gemüse und Brennstoffe - Geschäftsbericht: Johann Köster GmbH ist Großhändler für Obst und Gemüse und liefert auch Brennstoffe

Lilienthal. Die Kombination mag zunächst seltsam erscheinen: eine Firma die zugleich Brennstoffe vertreibt und auch als Großhändler mit Obst, Gemüse und Südfrüchten handelt. Doch sie ergibt Sinn und ist, wie Detlef Köster, Geschäftsführer der Johann Köster GmbH sagt, einzigartig in der Region. Denn der Handel mit dem einen sowie dem anderen sei durch saisonale Spitzenzeiten gekennzeichnet. Das habe schon sein Großvater erkannt.

Cookies erleichtern die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden.