Grasberg/Lilienthal. Die Wörpedorfer Straße (L 133) zwischen Abzweig von der Falkenberger Landstraße bis zum Kreisel in der Grasberger Ortsmitte sollte inzwischen saniert sein. Aufgrund der beiden sehr trockenen Sommer hat der Geschäftsbereich Verden der Niedersächsischen Landesbehörde für Straßenbau und Verkehr das Sanierungskonzept geändert, sodass das Vorhaben erst im März/April 2020 umgesetzt werden kann. In diesem Zuge werden auch die Schadstellen im Bereich des angrenzenden Radweges saniert. Das wurde dem örtlichen Landtagsabgeordneten Axel Miesner mitgeteilt, der sich mit Vertretern der Landesbehörde vor Ort getroffen hat. Die beiden erheblichen Schadstellen und Versackungen in der Worphauser Landstraße werden noch in diesem Jahr ausgeglichen.

Quelle: Wümme-Zeitung, 23. Oktober 2019

Wir nutzen Cookies auf unserer Website. Einige von ihnen sind essenziell für den Betrieb der Seite, während andere uns helfen, diese Website und die Nutzererfahrung zu verbessern (Tracking Cookies). Sie können selbst entscheiden, ob Sie die Cookies zulassen möchten. Bitte beachten Sie, dass bei einer Ablehnung womöglich nicht mehr alle Funktionalitäten der Seite zur Verfügung stehen.