Erntefest auf dem Lilienhof an drei Tagen mit Laternen, Ball und plattdeutschem Gottesdienst

Lilienthal-Worphausen. Wer gern gibt, gibt doppelt, heißt es im Volksmund. "Wer danke seggt, de hett dübbele Freid", hieß es in der Predigt zum Erntefest auf dem Lilienhof. Dort hielt am Sonntag der frühere, inzwischen pensionierte und in Bremen-Nord lebende Ritterhuder Pastor Heiko Schomerus einen plattdeutschen Gottesdienst.

Saison 2005 geht beim TSV zu Ende

Worphausen. Alles hat ein Ende - auch die jeweilige Tennissaison auf den luftigen Plätzen. Doch so ganz sang- und klanglos werden die Schläger dann doch nicht eingepackt, auch bei der Tennissparte des TSV-Worphausen nicht. Dort findet nämlich am morgigen Sonnabend, 24. September, ab 14 Uhr ein so genanntes Kuddel-Muddel-Turnier statt.

Theater auf dem Flett kommt am 14. und 15. Oktober mit einem neuen Stück

Lilienthal-Worphausen. Seine Uraufführung erlebte dieses Stück schon vor über einem halben Jahrhundert, von seiner Aktualität aber, verspricht das Theater auf dem Flett, hat "Blinnekoh" bis heute nichts eingebüßt. Es geht um Politiker und Intrigen, um schlaue Bauern und Bauernschläue, um Kühe und illegales Schlachten, wenn auf dem Worphauser Lilienhof Mitte Oktober Laiendarsteller verschiedener niederdeutscher Bühnen zwischen Elbe und Weser eine neue Gemeinschaftsinszenierung präsentieren.

Worphausen (PHA). Ein schneller Einsatz ist mit das Entscheidende, wenn es darum geht, einen Brand zu löschen oder Verletzte zu bergen. Aber nicht nur Schnelligkeit ist bei den Freiwilligen Feuerwehren wesentliche Voraussetzung für einen erfolgreichen Einsatz: Gefragt ist vor allem auch Teamfähigkeit. Bei dem Gemeinde-Pokalwettbewerb, der morgen ab 13 Uhr auf der Wiese beim Niels-Stensen-Haus beginnt, werden sich auf jeden Fall alle Wehren ins Zeug legen, um vorne dabei zu sein. Gastgeber ist diesmal die Freiwillige Feuerwehr Worphausen. Die Siegerehrung ist gegen 17 Uhr.

Quelle: Wümme Zeitung, 23. September 2005

Zwölf Worphauser Vereine beteiligen sich am Wettbewerb "Unser Dorf hat Zukunft"

 

Lilienthal-Worphausen. "Unser Dorf hat Zukunft" lautet das Motto des 22. Landeswettbewerb in Niedersachsen - das finden auch die Worphauser für ihren Ortsteil. Sie machen mit bei dem erstmals auch vom Niedersächsischen Städte- und Gemeindebund unterstützen Landeswettbewerb, der zunächst auf Kreisebene ausgetragen wird.Dafür haben die Worphüser Heimotfrünn über die Gemeinde einen ausführlichen Antrag beim Landkreis Osterholz eingereicht.

Um unsere Webseite für Sie optimal zu gestalten und fortlaufend verbessern zu können, verwenden wir Cookies. Durch die weitere Nutzung der Webseite stimmen Sie der Verwendung von Cookies zu. Weitere Informationen zu Cookies erhalten Sie in unserer Datenschutzerklärung Um mehr über die von uns verwendeten Cookies zu erfahren und wie Sie sie löschen können erfahren Sie in unseren Datenschutzerklärungen.

  Ich akzeptiere Cookies von dieser Seite.
EU Cookie Directive Module Information