Lilienthal. Aus Sicht der Politiker im Fachausschuss für Bürger- und Innere Dienste spricht nichts dagegen, wenn die Gemeinde den Pachtvertrag mit dem TSV Worphausen vorzeitig bis 2051 verlängert. Einstimmig ging die Empfehlung an den Verwaltungsausschuss raus, die Verlängerung endgültig zu beschließen. Der Sportverein hatte das beantragt, weil er nur so Ansprüche auf Fördergelder für die Sanierung seiner Sportstätten stellen kann. Voraussetzung ist nach den Statuten des Landkreises, dass die Vereine langfristig über die Anlagen verfügen. Der aktuelle Pachtvertrag ist noch bis 2043 gültig.

Quelle: Wümme-Zeitung, 2. Dezember 2020

Wir nutzen Cookies auf unserer Website. Einige von ihnen sind essenziell für den Betrieb der Seite, während andere uns helfen, diese Website und die Nutzererfahrung zu verbessern (Tracking Cookies). Sie können selbst entscheiden, ob Sie die Cookies zulassen möchten. Bitte beachten Sie, dass bei einer Ablehnung womöglich nicht mehr alle Funktionalitäten der Seite zur Verfügung stehen.