Lesen Sie hier alles über unsere 250-Jahrfeier in Worphausen.

Mitglieder des Festausschusses, Einladungen, Produkte und Produktanbieter, Sponsoren und natürlich der Feier selbst.

Wir wünschen viel Spass

 

Fotos in chronogischer Reihenfolge der Festfolge

Mit einem Klick auf ein Foto wird das Foto vergrößert und es kann durchgeblättert werden.

Eine Bitte: Wer nicht möchte, dass er zu erkennen ist, möge sich bitte bei uns melden, anstatt gleich einen Anwalt einzuschalten. Wir werden ihn dann unkenntlich machen. (Nr. 7 unseres Haftungsausschlusses)
Wir machen das ganze Ehrenamtlich!

Herzlichen Dank

250 Jahre Lüninghausen, Lüningsee, Westerwede und Worphausen.

Unsere Jubiläumsfeier in den vergangenen drei Tagen ist beendet.

Herzlichen Dank allen Mitbürgerinnen und Mitbürgern, Firmen und Vereinen für die tolle Unterstützung, die Mitarbeit und das Mitfeiern.
Die ausgezeichnete Teilnahme an allen Programmpunkten war blendend.

Ein großer Dank gilt unserem Festkomitee und unserem Festredner Jürgen Ludwigs sowie unserem Festwirt Jürgen Schnau und seinem Team.

Es war einfach toll!

Die Zusammenarbeit, der Zusammenhalt und das gemeinsame Feiern!

Ein paar Eindrücke, die von Mitgliedern des Festkomitees festgehalten wurden finden Sie hier: Zusammenhalten und zusammen feiern

Fotos von Ulli Behrens. Danke

Worphausen ist Heimat und Identität zugleich / Drei Festtage zum 250-jährigen Bestehen der Ortschaft

Lilienthal. Worphausen, das ist Heimat und Identität. Das ist der Ort, an dem man sich wohl fühlt, zusammen hält und zusammen feiert. So hielten es die Worphauser auch am vergangenen Wochenende. Drei Tage lang begingen sie auf dem Lilienhof den 250. Geburtstag von vier der acht Dörfer, die unter dem Namen Worphausen vereint sind: Lüningsee, Lüninghausen, Westerwede und Worphausen.

In den Jahren 1763/64 hatte der Moorkommissar Jürgen Christian Findorff die Dörfer im Rahmen der staatlichen Moorkolonisation gegründet. Auf das seitdem Erreichte sind die Menschen stolz. Unter dem Motto „Worphausen stellt sich vor“ präsentierten sie beim Familiennachmittag, was ihre Gemeinde heute ausmacht. Wie gut ihre Gemeinschaft funktioniert, demonstrierten sie wenig später, als Regen und Wind kurzzeitig dem Fest zusetzen.

Der Freitag hatte mit einem Kommersabend mit Festredner Jürgen Ludwigs, einer Vorführung der „Shooting Pinkies“, Grußworten und dem Großen Zapfenstreich mit dem Blasorchester Lilienthal und dem Spielmannszug Lilienthal-Falkenberg begonnen und klang aus mit einer Ü-30-Party mit „DJ Speedy“. Nach dem Familiennachmittag stand ein Rockkonzert mit „Wanteness“ und eine Worphausen-Fete auf dem Programm, bevor der Sonntag mit einem plattdeutschen Gottesdienst, einem Frühschoppen und Liedern einiger Shanty-Chöre sein Ende fand.

Diese Internetseite verwendet an mehreren Stellen sogenannte Cookies. Sie dienen dazu, unser Angebot nutzerfreundlicher, effektiver und sicherer zu machen. Die meisten der von uns verwendeten Cookies sind sogenannte „Session-Cookies“. Sie werden nach Ende Ihres Besuchs automatisch gelöscht. Um mehr über die von uns verwendeten Cookies zu erfahren und wie Sie sie löschen können erfahren Sie in unseren Datenschutzerklärungen.

  Ich akzeptiere Cookies von dieser Seite.
EU Cookie Directive Module Information