Schützenverein Worphausen feiert

Lilienthal. „Das Wetter hat an beiden Festtagen mitgespielt, und so konnten wir am Himmelfahrtstag und am vergangenen Sonnabend ein harmonisches Schützenfest feiern.“ Das erklärten der zweite Vorsitzende des Schützenvereins Worphausen, Dietmar Schnaars, und Pressewartin Christiane Böschen übereinstimmend. Neuer Schützenkönig wurde Uwe Jochade.

Sanierung der Lüninghauser Straße: CDU fühlt sich durch Landkreis bestätigt – und liegt damit falsch

Lilienthal·Landkreis Osterholz.Die Billiglösung mit der oberflächlichen Reparatur der maroden Lüninghauser Straße ist auf lange Sicht die unwirtschaftlichste. Das hat der Kreis der Gemeinde Lilienthal schriftlich gegeben – in den Anmerkungen zur Genehmigung des Haushalts für das Jahr 2016. Der CDU-Ratsherr, Kreistags- und Landtagsabgeordnete Axel Miesner fühlt sich bestätigt: Genauso sieht er das auch. In einer Presseerklärung des CDU-Ortschaftsverbandes Worphausen, dessen Vorsitzender Miesner ist, kritisiert er die Politik der grün-roten Mehrheit im Rat zusammen mit seinem jungen Parteifreund Marcel Habeck scharf. Grüne und SPD hatten die Billiglösung durchgesetzt: Mit 450 000 Euro soll es getan sein. Die CDU fordert eine mehr als dreimal so teure Sanierungs-Variante. Durch das Landkreis-Statement sieht Miesner die Union bestätigt. Aber da ist er auf dem falschen Dampfer.

Schützen blicken auf ereignisreiches Jahr zurück

„Wir können auf ein schönes Schützenjahr zurücksehen“, war die Äußerung von Jürgen Böschen, Vorsitzender des Schützenvereins Worphausen. Die Zahl der Mitglieder bezifferte er auf 173.

Jürgen Böschen hob hervor, dass das Gelingen eines Schützenfestes natürlich immer mit viel Arbeit verbunden sei. Daraufhin sprach er all jenen einen besonders großen Dank aus, die durch ihr Engagement mitgeholfen haben. Das gelte natürlich für alle Veranstaltungen jeglicher Art im Schürtzenwesen.

Im Rahmen der Jahreshauptversammlung unserer Feuerwehr wurden acht Kameraden für 60-, 50- und 40-jährige Mitgliedschaft in unserer Feuerwehr geehrt und zwei Kameraden aus dem aktiven Dienst verabschiedet: Johann Köhnken, Otto Kück, Herbert Behrens, Hermann Böttjer, Hans Gefken, Hans-Wilhelm Behrens, Hans-Jürgen Lürssen, Martin Tietjen, Manfred Pein, Heinfried Schnaars. Sie alle haben sich um unsere Feuerwehr verdient gemacht!
Markus Habeck wurde "Funktioner des Jahres 2015" und Tobias Lilienthal wurde "Feuerwehrmann des Jahres 2015".

Herzlichen Glückwunsch, ein großes Dankeschön und vielen Dank für euren jahrzehntelangen Einsatz für "Hab & Gut".

Insgesamt zählt unsere Feuerwehr 43 aktive Feuerwehrleute, 12 Jugendliche in der Jugendfeuerwehr, 13 Kinder in der Kinderfeuerwehr und 11 Personen gehören der Floriansgruppe beim Niels-Stensen-Haus an.

Insgesamt hat unsere Feuerwehr fast 9.000 Stunden Dienst  geleistet!

7. Februar 2016

Diese Internetseite verwendet an mehreren Stellen sogenannte Cookies. Sie dienen dazu, unser Angebot nutzerfreundlicher, effektiver und sicherer zu machen. Die meisten der von uns verwendeten Cookies sind sogenannte „Session-Cookies“. Sie werden nach Ende Ihres Besuchs automatisch gelöscht. Um mehr über die von uns verwendeten Cookies zu erfahren und wie Sie sie löschen können erfahren Sie in unseren Datenschutzerklärungen.

  Ich akzeptiere Cookies von dieser Seite.
EU Cookie Directive Module Information