Worphausen (ERD). Nachdem ein 25-Jähriger am Sonntag gegen 4.40 Uhr mit seinem Auto gegen einen Laternenmast geprallt war, gab er Gas und entfernte sich von der Unfallstelle an der Lüninghauser Straße. Eine Polizeistreife nahm die Spur auf, was einfach war, denn das Fahrzeug verlor Motoröl. Als die Beamten den Verdächtigen zur Rede stellten, bemerkten sie, dass er vermutlich unter Alkoholeinfluss stand, und ließen ihn ins Röhrchen pusten. Der Sachschaden: etwa 2000 Euro. Die Ortsfeuerwehr entfernte die Ölspur.

Quelle: Wümme Zeitung, 24. September 2007

Premiere des Antik- und Trödelmarkts auf dem Worphauser Lilienhof macht Appetit auf mehr

Lilienthal-Worphausen. Altes Handwerk hat seinen Reiz. Das stellen die Oll’n Handwarkers ut Worphusen häufig fest. Wenn man das offene Handwerkermuseum auf dem Lilienhof mit einem Trödelmarkt verbindet, lässt sich das Interesse sogar noch steigern. Das wurde bei der Premiere in Worphausen mehr als deutlich. "Die Leute haben unsere Einladung offenbar gern angenommen", strahlten Marktmeister Karl-Heinz Ebel wie der gesamte Vorstand um Alfred Meierdierks um die Wette.

Veranstaltungsreihe in Worphausen nimmt die Geschichte und Zukunft der Findorff-Siedlungen in den Blick

Lilienthal-Worphausen. Die Moordörfer der Region haben europaweite Bedeutung. So zumindest steht es in einem Papier zur interkommunalen Raumordnung (Intra). Den Stellenwert der Findorffsiedlungen im Teufelsmoor will auch eine vierteilige Veranstaltungsreihe in Worphausen in den Blick nehmen. Dabei geht es sowohl um die Geschichte als auch die Zukunft dieser im 18. und 19. Jahrhundert entstandenen Moorsiedlungen."Das Bewusstsein über die Bedeutung der Moordörfer ist nicht besonders ausgeprägt", sagt Dr. Wolfgang Konukiewitz bei der Vorstellung des Programms. Die Veranstaltung wolle deshalb gezielt auf die Geschichte eingehen, aber auch auf die Chancen im Tourismus aufmerksam machen.

Oll’n Handwarkers laden zum Antik- und Trödelmarkt ein

Lilienthal-Worphausen. Der Handwerkermarkt im Frühjahr hat einen festen Platz im Terminkalender. Jetzt haben die "Oll’n Handwarkers ut Worphusen un annere Dörper" ein weiteres Angebot auf dem Lilienhof an der Landstraße vorbereitet. Am Sonntag, 9. September, steigt die Premiere des Antik- und Trödelmarkts. Die Organisatoren wollen auch diesen Markt zu einer festen Einrichtung auf der historischen Hofanlage mit dem Handwerkermuseum machen.

Worphausen (ERD). Nach der dreisten Unfallflucht von Freitagmorgen auf der Worphauser Landstraße (siehe Bericht vom Samstag "Verursacher flüchtet nach Zusammenstoß") sucht die Polizei Zeugen, denen ein grünes Auto mit deutlichen Beschädigungen aufgefallen ist. Zeugen können sich bei der Lilienthaler Polizei unter Telefonnummer 04298 / 92000 melden.

Quelle: Wümme Zeitung, 14. August 2007

Diese Internetseite verwendet an mehreren Stellen sogenannte Cookies. Sie dienen dazu, unser Angebot nutzerfreundlicher, effektiver und sicherer zu machen. Die meisten der von uns verwendeten Cookies sind sogenannte „Session-Cookies“. Sie werden nach Ende Ihres Besuchs automatisch gelöscht. Um mehr über die von uns verwendeten Cookies zu erfahren und wie Sie sie löschen können erfahren Sie in unseren Datenschutzerklärungen.

  Ich akzeptiere Cookies von dieser Seite.
EU Cookie Directive Module Information