Worphauser konnten Auszeichnung entgegennehmen

Lilienthal-Worphausen. Jetzt hat die Schule es schwarz auf weiß, und auf der großen Fahne, die in der Aula hängt, steht es auch: Die Grundschule Worphausen ist mit dem Titel "Umweltschule in Europa" ausgezeichnet worden. Nennen durfte man sich so bereits in den zurückliegenden beiden Jahren. Die Auszeichnung aber musste sich die Schule von 2005 bis 2007 noch verdienen. Jetzt wurde sie offiziell überreicht.

 

Stolz berichten die Viertklässler Hannes, Ferdinand, Berrit und Clara-Marie von dem Moment, als sie die Urkunde in den Händen halten durften. Die Kinder gehören zusammen mit Jacqueline Schmidt und Joachim Schulze aus der Elternschaft, den Lehrern Rosemarie Niegel und Michael Krull sowie Hausmeister Hans-Werner Segerdiek zur Umwelt-AG der Schule. Die AG kümmere sich um den organisatorischen Rahmen und betreibe das Management für alles, was an der Schule in Sachen Umwelt geschehe, erzählen die Erwachsenen. Zusammen sei man dieser Tage auch zur Preisverleihung nahe Hamburg gefahren.

Dort hatte man mit vielen anderen Kindern und Erwachsenen von vielen anderen Schulen einen "tollen Tag erlebt", berichten die Kinder. Die Worphauser haben nicht nur mit einer Stelltafel voller Fotos dokumentiert, wie der Umweltgedanke an ihrer Schule gepflegt wird. Die Kinder konnten auch an Workshops teilnehmen. Als sie vor den rund 200 Gästen mit klopfenden Herzen die Auszeichnung entgegennahmen, erzählten die Mädchen und Jungen von den zwei Projekten, die an der Schule so geglückt umgesetzt wurden, dass sie auch die Jury überzeugten. Die Urkunde "für das besondere Engagement zur nachhaltigen Verbesserung der Schulwelt" hatten neben Niedersachsens Umwelt- sowie dem Kultusminister auch der Vorsitzende des Landeselternrats, der Vorsitzende der Deutschen Gesellschaft für Umwelterziehung und ein Vertreter des Landesschülerrats unterschrieben.

Projekt Nummer eins hatte den Schulhof vom hässlichen Entlein zum Schwan werden lassen. Die einst platte Fläche aus Rasen und Pflaster wurde mit vereinten Kräften der Schüler, Lehrer und Eltern und dank einiger Sponsoren in eine Landschaft aus Hügeln, Bäumen und Sträuchern verwandelt. Mehrere Spielbereiche mit unterschiedlichem Untergrund wie Holzhäcksel oder Sand laden seitdem zum Butschern ein. Baumstämme und Findlinge reizen zum Klettern. Ein grünes Klassenzimmer lockt die Kinder, wann immer es geht, nach draußen.

Nicht minder erfolgreich: Projekt Nummer zwei. Hierfür hatte die Schule - tatkräftig unterstützt von den Kindern - ein Konzept entworfen, das dazu anhalten soll, Abfall zu vermeiden und zu sortieren. Außerdem sei die Schule Sammelstelle für Korken, Batterien und Druckerpatronen, erzählt Schulleiter Krull. Jetzt ziehen die Kinder aus der Umwelt-AG freitags durch die Klassen und kontrollieren, ob ihre Mitschüler es mit dem Müllsortieren ernst nehmen. Für vorbildliches Verhalten verteilen die Kids an die Klassen blaue Umweltengel. Impulse des Projektes würden sogar bis in die Kommunalpolitik reichen. So gebe es mit der Gemeinde inzwischen eine "Fifty-Fifty-Regelung", berichtet der Schulleiter. Der Wert, den die Schule künftig an Energie und Wasser einspare, soll zur Hälfte wiederum der Schule zufließen.

Und weil Nachhaltigkeit ein wesentlicher Bestandteil des Wettbewerbs ist, geht das Engagement an der Schule weiter. Zum Schulhof gehört inzwischen ein Insektenhotel, und nicht zuletzt fühlt man sich auch durch die Auszeichnung motiviert. "Wir würden gern weitermachen", sagt die AG, und auch im Jahr 2009 den Titel bekommen. Die zweijährige Bewährungsphase beginnt jetzt zu laufen.

Quelle: Wümme Zeitung, 18. Oktober 2007

Diese Internetseite verwendet an mehreren Stellen sogenannte Cookies. Sie dienen dazu, unser Angebot nutzerfreundlicher, effektiver und sicherer zu machen. Die meisten der von uns verwendeten Cookies sind sogenannte „Session-Cookies“. Sie werden nach Ende Ihres Besuchs automatisch gelöscht. Um mehr über die von uns verwendeten Cookies zu erfahren und wie Sie sie löschen können erfahren Sie in unseren Datenschutzerklärungen.

  Ich akzeptiere Cookies von dieser Seite.
EU Cookie Directive Module Information