Behindertenbeauftragte der Bundesregierung besucht das Niels-Stensen-Haus

Lilienthal-Worphausen. "Sie bewegen sich in ihrer Einrichtung sehr in die Zukunft gerichtet", zeigte sich Karin Evers-Meyer beeindruckt von dem Konzept, das die Stiftung Leben und Arbeiten im Niels-Stensen-Haus begonnen hat umzusetzen. Die Beauftragte der Bundesregierung für die Belange behinderter Menschen war auf Einladung des SPD-Politikers Joachim Stünker zu Gast in der Einrichtung in Worphausen, in der inzwischen 18 Bewohner leben.

Landtagsabgeordneter Axel Miesner weist auf Worphauser Projekt hin

Lilienthal-Worphausen. In Worphausen sollen Kinder bestmöglich auf die Schule vorbereitet werden. Dafür starten Grundschule und Kindergarten im Sommer mit dem "Brückenjahr" in das neue Schuljahr. In einer Pressemitteilung informiert der Landtagsabgeordnete Axel Miesner (CDU) über das Projekt.

Dietmar Schnaars regiert jetzt die Worphauser Schützen

Lilienthal-Worphausen. Es war eines der drei Top-Ereignisse, die am Sonnabend in Deutschland stattfanden, und es fand in Worphausen statt: Dort wurde ein König gekürt. Dies geschieht aber, anders als die Überreichung einer Fußball-Meisterschale an den VfL Wolfsburg oder die Wahl eines Bundespräsidenten, jedes Jahr um diese Zeit: In Worphausen war wieder Schützenfest, und am Sonnabendabend stand nach längerem Schießen der neue König fest.

Worphausen (wim). Der Fahrer des silbernen A-Klasse-Mercedes mit Anhänger, der am Freitagmorgen einen geparkten PKW in der Lüninghauser Straße beschädigt hatte und danach geflüchtet war (wir berichteten), steht fest. Laut Polizeibericht hat ein 67-Jähriger aus Lilienthal seine Beteiligung eingeräumt. Vom Zusammenstoß seines Anhängers, der sich während der Fahrt selbstständig gemacht hatte, und dem am Straßenrand geparkten Toyota will er allerdings nichts bemerkt haben, wie die Beamten mitteilen. Der Schaden am Auto wird auf 2000 Euro geschätzt. Die Lilienthaler Polizei ermittelt weiter wegen Unfallflucht.

Quelle: Wümme Zeitung, 26. Mai 2009

Worphausen (fr). Nach einer Unfallflucht in der Lüninghauser Straße sucht die Polizei nach einer silbernen A-Klasse und deren Fahrer. Zwischen 10 und 10.30 Uhr war besagter Daimler in Richtung Worphausen unterwegs, als sich der mitgeführte Anhänger mit blauer Plane löste und einen am Fahrbahnrand geparkten Toyota beschädigte. Der bislang unbekannte Mercedes-Fahrer setzte seine Fahrt trotzdem fort - und zwar laut Polizei mit Anhänger, denn den kuppelte er vorher wieder an. Nach den Schätzungen der Lilienthaler Beamten beläuft sich die Höhe des Schadens auf mindestens 2000 Euro. Zeugen werden gebeten, sich unter Telefon 0 42 98 / 9 20 00 zu melden.

Quelle: Wümme Zeitung, 25. Mai 2009

Diese Internetseite verwendet an mehreren Stellen sogenannte Cookies. Sie dienen dazu, unser Angebot nutzerfreundlicher, effektiver und sicherer zu machen. Die meisten der von uns verwendeten Cookies sind sogenannte „Session-Cookies“. Sie werden nach Ende Ihres Besuchs automatisch gelöscht. Um mehr über die von uns verwendeten Cookies zu erfahren und wie Sie sie löschen können erfahren Sie in unseren Datenschutzerklärungen.

  Ich akzeptiere Cookies von dieser Seite.
EU Cookie Directive Module Information