Förderung durch DFB / Grundschule Worphausen erfüllt Wettbewerbskriterien

Lilienthal-Worphausen. Dass Jungen gerne Fußball spielen ist bekannt, doch seit einiger Zeit beginnen sich auch Mädchen verstärkt für diesen Sport zu begeistern. So sind in den Fußballvereinen in den vergangenen Jahren auch zahlreiche Mädchenmannschaften gegründet worden. Doch seien die Möglichkeiten im Bereich Mädchen- und Frauenfußball noch lange nicht ausgeschöpft, meint der Deutsche Fußball-Bund (DFB) und hat sich den Wettbewerb "Team 2011" ausgedacht, um in Schulen und Vereinen Anreize für Mädchenfußball zu schaffen.

"Ach, die sind für uns", sagt Schulleiterin Christiane Töller-Weingart von der Grundschule Worphausen erstaunt, als ihr Britta Weidling und Anja Schumacher 15 T-Shirts überreichen. Mit ihrer Schule hat sie unter Mithilfe von Erika Simon an der Kampagne "Team 2011" teilgenommen und als erste Schule im Landkreis alle vier Bausteine des Wettbewerbs erfüllt. Doch nicht nur T-Shirts für die Lehrer gibt es zu gewinnen, neben Fußbällen und Leibchen sind es auch Eintrittskarten für die Frauenfußball-Weltmeisterschaft im nächsten Jahr.

Mädchen-Fußball-AG gegründet Erika Simon, Trainerin einer Mädchen- Mannschaft beim TSV Worphausen, war Anfang dieses Jahres auf die Kampagne aufmerksam geworden und hatte die Schule für die Teilnahme am Wettbewerb begeistern können. Es wurde eine Mädchen-Fußball-AG gegründet, die Simon leitet, und auch eine Mini-Weltmeisterschaft schulintern veranstaltet. Und schon waren zwei der vier Bausteine des Wettbewerbs erfüllt. Es folgte eine Fortbildungsmaßnahme für die Lehrkräfte und ein Turnier zwischen der Schule und dem ortsansässigen Fußballverein. Von den im Landkreis teilnehmenden 13 Schulen und 28 Vereinen ist die Grundschule Worphausen der erste Wettbewerbsteilnehmer, der alle der vier Bausteine erfüllt hat und nun auf weitere Gewinne hoffen darf. Aus diesem Anlass sind Britta Weidling und Anja Schumacher, beide begeisterte Fußballspielerinnen, die sich für das Projekt einsetzen und in Schulen und Vereinen bekannt machen, zur Grundschule gekommen, um das Engagement nicht nur der Schule, sondern auch von Erika Simon zu würdigen. Nicht nur die Kinder hätten viel Spaß gehabt, erwähnt Christiane Töller-Weingart und bemerkt, dass sie es ohne die Mithilfe von Erika Simon wohl nicht geschafft hätten. Die Fußbälle und Leibchen, die es als Starter-Paket gab, kann ihre Schule gut gebrauchen, denn auch während der Pausen wird auf dem Schulhof liebend gern Fußball gespielt und das nicht nur von Jungen.

Noch können sich Vereine und Schulen an dem Wettbewerb beteiligen. Bis zum 31. Juli 2011 läuft die Aktion. Nähere Informationen stehen im Internet unter http://team2011.dfb.de oder gibt Britta Weidling, Telefon 04791/931043

Quelle: Wümme Zeitung, 18.11.2010 

Diese Internetseite verwendet an mehreren Stellen sogenannte Cookies. Sie dienen dazu, unser Angebot nutzerfreundlicher, effektiver und sicherer zu machen. Die meisten der von uns verwendeten Cookies sind sogenannte „Session-Cookies“. Sie werden nach Ende Ihres Besuchs automatisch gelöscht. Um mehr über die von uns verwendeten Cookies zu erfahren und wie Sie sie löschen können erfahren Sie in unseren Datenschutzerklärungen.

  Ich akzeptiere Cookies von dieser Seite.
EU Cookie Directive Module Information