Lilienthaler Grundschüler übergeben Lauf-Erlöse

Lilienthal (bom). Der Geldsack war richtig schwer, der Beifall entsprechend riesig: Unter dem Jubel der Schülerinnen und Schüler übergab Lehrerin Marlen Sieglin noch kurz vor den Ferien den Erlös der Projekttage zum Thema „Schule in anderen Ländern – am Beispiel Afghanistan“ an zwei Vertreter des Vereins IAWA (Independent Afghan Women Association). Sage und schreibe 4635,15 Euro waren zusammengekommen.

Worphausen ist Heimat und Identität zugleich / Drei Festtage zum 250-jährigen Bestehen der Ortschaft

Lilienthal. Worphausen, das ist Heimat und Identität. Das ist der Ort, an dem man sich wohl fühlt, zusammen hält und zusammen feiert. So hielten es die Worphauser auch am vergangenen Wochenende. Drei Tage lang begingen sie auf dem Lilienhof den 250. Geburtstag von vier der acht Dörfer, die unter dem Namen Worphausen vereint sind: Lüningsee, Lüninghausen, Westerwede und Worphausen.

Weiterlesen...

Anwohner der Lüninghauser Straße haben für heute Vertreter aus Politik und Verwaltung eingeladen

971 Autos pro Stunde, wer soll das auf Dauer aushalten? Die Anwohner der Lüninghauser Straße wollen, dass Pendler künftig wieder über die Kreisstraßen fahren und ihr Ort wieder ruhiger und sicherer wird. Dafür gründeten sie eine Initiative. Diese hat für den heutigen Mittwoch, 11. Juni, 18.30 Uhr, in Beckers Gasthaus eingeladen. Dort stellt sie ihre Konzepte vor und diskutiert mit Vertretern aus Politik und Verwaltung.

Worphausen. Das 6. Internationale Pfingstturnier des TSV Worphausen um den Osterholzer Stadtwerke-Cup stand unter einem unglücklichen Stern. Die Organisatoren um Jugendleiter Ronald Miesner brachen die Wettbewerbe wegen eines Gewitters vorzeitig ab. Bei den 45 Teams aus Deutschland und Dänemark, die auf ein Mega-Event gehofft hatten, überwog die Freude dennoch. Auf der Sportanlage an der Querreihe herrschte ausgelassene Stimmung. 

60. Auflage des Worphauser Schützenfestes / Spannender Wettkampf um den Vizetitel

Lilienthal. Der Vizekönigsvogel erwies sich diesmal als besonders zäh: Über eine Stunde lang mühten sich die Worphauser Schützen, den Rumpf des Holzvogels abzuschießen. Der Königsvogel war nicht ganz so standhaft. Er kapitulierte beim 60. Schützenfest vor Alfons Hasenpusch.

Diese Internetseite verwendet an mehreren Stellen sogenannte Cookies. Sie dienen dazu, unser Angebot nutzerfreundlicher, effektiver und sicherer zu machen. Die meisten der von uns verwendeten Cookies sind sogenannte „Session-Cookies“. Sie werden nach Ende Ihres Besuchs automatisch gelöscht. Um mehr über die von uns verwendeten Cookies zu erfahren und wie Sie sie löschen können erfahren Sie in unseren Datenschutzerklärungen.

  Ich akzeptiere Cookies von dieser Seite.
EU Cookie Directive Module Information