„De Giezknüppel“: Niederdeutsche Aufführung von Molières Komödie auf dem Flett des Lilienhofs

Lilienthal. Das „Theater auf dem Flett“ des Landschaftsverbands Stade machte auch in diesem Jahr wieder Station auf dem Worphauser Lilienhof. Molières „Der Geizige“ war diesmal die literarische Vorlage für drei vergnügliche Theaterabende.

Für Freunde des Kommunalen Kinos in Worphausen wartet am 16. Oktober um 19.30 Uhr ein weltweit prämierter saudi-arabischer Film. In dem Film geht es um ein Mädchen, das von einem grünen Fahrrad träumt und alles daran setzt, eigenes Geld zu verdienen, um sich diesen Traum selbst erfüllen zu können. Einlass im Handwerkermuseum auf dem Lilienhof, Worphauser Landstraße 26b ist um 19.00 Uhr. Weitere Informationen unter Tel. 04792/954527 oder .

Lilienthal-Worphausen. Vermutlich ohne Beute verließen bisher unbekannte Täter ein Haus in der Moorender Straße, in das sie nach Angaben der Polizei zwischen Dienstag und Freitagabend eingedrungen sein sollen. Nach Betreten des Grundstücks hätten sie eine Glasscheibe eingeschlagen und sich so Zutritt zu dem Haus verschafft. Im Gebäudeinneren wurden sie dann aber offensichtlich nicht fündig, denn die Polizei geht davon aus, dass kein Diebesgut erlangt wurde.

Quelle: Wümme-Zeitung, 29. September 2014

TSV Worphausen

Nachwuchstorhüter haben am 3. Oktober die Möglichkeit, mit dem Ex-Werderaner Torhüter Andreas Reinke zu trainieren. Reinke, der mit Werder Bremen vor zehn Jahren Meisterschaft und Pokal gewonnen hat, wird mit seinen Assistenten vormittags beim TSV Worphausen auf dessen Sportanlage an der Querreihe aktiv sein. Die Teilnahme an einer Trainingseinheit kostet 50 Euro, ein kompletter Trainingstag im Rahmen der Fußballschule, die vom 3. bis zum 5. Oktober in Worphausen gastiert, 75 Euro (inklusive Mittagessen). Anmeldungen nimmt die Fußballschule Millerntor unter Telefon 04 21 / 33 04 72 62 oder per E-Mail an an.

Worphausen. Der Schützenverein Worphausen hat seit dem 20 September einen neuen Herbstkönig. Beim Herbstschießen setzte sich Hans-Joachim Sommer durch und löste die bis dahin amtierende Herbstkönigin Katrin Köster ab.

Obwohl die Damen alles darangesetzt haben, dass der Titel in ihren Reihen bleibt, hatte sich nach langem schwierigen Kampf ein Herr den Titel geholt. Es waren insgesamt 32 aktive Schützen und Schützinnen dabei, die tüchtig gekämpft haben und den Titel holen wollten. Auch die Kaffeetafel und das Abendbüffet waren mal wieder liebevoll und in reicher Auswahl vom Festausschuss ausgerichtet worden. Ein besonderer Dank geht an die Damen, welche die Arbeit des Kuchenbackens und Salatemachens wieder auf sich genommen haben.

Bei der Jugend hat sich Alicia Lindenau durchgesetzt und den Herrmann-Mertens-Wanderpokal geschossen.

Quelle: Wümme-Zeitung, 28. September 2014

Diese Internetseite verwendet an mehreren Stellen sogenannte Cookies. Sie dienen dazu, unser Angebot nutzerfreundlicher, effektiver und sicherer zu machen. Die meisten der von uns verwendeten Cookies sind sogenannte „Session-Cookies“. Sie werden nach Ende Ihres Besuchs automatisch gelöscht. Um mehr über die von uns verwendeten Cookies zu erfahren und wie Sie sie löschen können erfahren Sie in unseren Datenschutzerklärungen.

  Ich akzeptiere Cookies von dieser Seite.
EU Cookie Directive Module Information