Hardy's Fliesendiele feiert 25-jähriges Geschäftsjubiläum

Lilienthal-Worphausen. Eine stetige Vorwärtsentwicklung hat eine Firma aus dem Lilienthaler Ortsteil Worphausen hinter sich. Hartmut und Irene Krumnow gründeten vor jetzt 25 Jahren Hardy's Fliesendiele, die am Standort Lüninghauser Straße gemeinsam mit der Schwesterfirma Konzept Plus derzeit 16 Mitarbeiter beschäftigt.
Haben sich die erfolgreichen Mittelständler zu Beginn auf den Handel mit Fliesen und zwischenzeitlich auch Kaminöfen spezialisiert, ist der Betrieb heute ein Komplettanbieter für Beratung, Planung und den Bau kompletter Badezimmer in gehobener Ausstattung. In einer 600 Quadratmeter großen Ausstellung bietet das Unternehmen mehr als 30 unterschiedliche Lösungen einschließlich Accessoires an.
Die Inhaber pflegen den Draht zu Keramikherstellern im gesamten Mittelmeerraum und bieten Produkte italienischer Fabriken an. Die Firma hält rund 1000 Sorten unterschiedlicher Fliesen und Natursteine sowie etwa 200 Armaturen in seinem Betrieb vor. Das Sortiment umfasst weiterhin Badeeinrichtungen, Wannen und Duschen aller namhaften deutscher Hersteller.

Quelle: Wümme Zeitung, 6. Oktober 2003

Plattdeutsche Kulturtage der Gemeinde vom 16. bis 19. Oktober

Lilienthal-Worphausen. Sie heißen zwar Engel, aber dass sich die beiden Schwestern Helene und Elvira auch wie solche benehmen, kann man nicht gerade sagen. Die beiden Mietshausbewohnerinnen geben sich alle Mühe, andere Bewohner zu vergraulen. Was sich tragisch anhört, ist eigentlich ein Lustspiel und steht in diesem Jahr beim Theater auf dem Flett auf dem Spielplan.

Lilienthal-Worphausen (erd). Auf dem Schul- und Kindergartengelände in der Straße Am Sande wurden übers Wochenende Spielgeräte beschädigt. Der Sachschaden beträgt laut Polizei zirka: 200 Euro.

Quelle: Wümme-Zeitung 2.10.2003

Lilienthal-Worphausen (erd). Ein unbekannter Autofahrer hat in der Nacht zum Montag auf der Feldstraße einen Lampenmast gerammt und sich aus dem Staub gemacht. Am Unfallort fand die Polizei Lackspuren in Blaumetallic. Schaden: 600 Euro.

Quelle: Wümme-Zeitung 2.10.2003

Christiane Böschen neue Herbstkönigin in Worphausen

Lilienthal-Worphausen. Der Holzadler war beim Herbstschießen des Schützenvereins Worphausen diesmal sehr widerstandsfähig: Erst um 19.24 Uhr fiel der Rumpf. Seit 14 Uhr hatten die Schützen den Vogel bereits ins Visier genommen. Christiane Böschen beendete schließlich das Schießen. Die neue Herbstkönigin tritt die Nachfolge von Klaus Bialkowski an. Bei der Jugend schoss Thorben Segelken den Rumpf ab.

Diese Internetseite verwendet an mehreren Stellen sogenannte Cookies. Sie dienen dazu, unser Angebot nutzerfreundlicher, effektiver und sicherer zu machen. Die meisten der von uns verwendeten Cookies sind sogenannte „Session-Cookies“. Sie werden nach Ende Ihres Besuchs automatisch gelöscht. Um mehr über die von uns verwendeten Cookies zu erfahren und wie Sie sie löschen können erfahren Sie in unseren Datenschutzerklärungen.

  Ich akzeptiere Cookies von dieser Seite.
EU Cookie Directive Module Information