Bürgerinitiative hält Teilsanierung für ausreichend

Lilienthal-Worphausen. Die Anlage Lilienhof in Worphausen mit den Fachwerkhäusern versprüht einen gemütlichen dörflichen Charme. Dass sich die Bürgerinitiative zum Erhalt der Westerweder Straße im derzeitigen Zustand dort am Dienstagabend mit rund 60 Anwohnern getroffen hat, passte zum Inhalt der Informationsveranstaltung, zu der neben Bürgermeister Willy Hollatz auch Vertreter der Fraktionen erschienen waren: Die meisten der Anwohner wollen keine Komplett-Sanierung der Westerweder Straße, so wie es der Verwaltungsausschuss beschlossen hat (wir berichteten); sie wollen vielmehr den dörflichen Charakter und deshalb die alte Moorstraße, so wie sie ist, erhalten.

Hinrich Blendermann stieg vom Vizekönig zum Schützenkönig auf / Volles Programm trotz Regentropfen / Zahlreiche Ehrengäste begrüßt

Lilienthal-Worphausen. Schon am Himmelfahrtstag sagte Vizekönig Hinrich Blendermann: "Ich will noch eine Stufe höher!" Am Sonnabend, dem zweiten Tag des 51. Worphauser Schützenfestes, machte er seine Ankündigung wahr: Um 19.35 Uhr schoss er den Rumpf des hölzernen Königsadlers herunter und stieg damit zum Schützenkönig auf. Mit Hinrich Blendermann regieren in den nächsten zwölf Monaten seine Ehefrau und Königin Gisela, Vizekönig Thomas Hahn, Damenkönigin Jutta Janetzek, Damenvizekönigin Astrid Meyerdierks, Jugendkönigin Lena Segelken und Jugendvizekönigin Franziska Matthes das Worphauser Schützenvolk. Johann Thölken steht dem König als Adjutant zur Seite.

Worphausen. (PFA). Der Freundeskreis des Kindergartens Worphausen und der Schulverein der Grundschule veranstalten wieder einmal einen gemeinsamen Flohmarkt. Stattfinden soll er am Sonnabend, 7. Mai, von 14 bis 16 Uhr auf dem Schulgelände der Worphauser Grundschule, bei schlechtem Wetter in der Aula. Als Standgebühr müssen eine Kanne Kaffee oder Tee und ein Kuchen mitgebracht werden. Der Schulverein verkauft Bücher an einem Sondertisch, die Einnahmen kommen der Schulbibliothek zugute. Die Kinder müssen keine Standgebühr zahlen, sich aber vorher anmelden, und zwar bei Angelika Berg unter Telefon 0 42 08 / 91 91 19 .

Quelle: Wümme Zeitung, 26. April 2005

Bürgermeinung ist gefragt

Lilienthal-Worphausen. Er malt und malt. Sommer wie Winter. Und das seit nun mehr zehn Jahren. Hin und wieder bekam er in den kühleren Jahreszeiten schon mal Mütze und Schal geliehen - ansonsten aber präsentiert sich die lebensgroße Skulptur so, wie sie von der Lilienthaler Bildhauerin Ingeborg Ahner-Siese einst geschaffen wurde. Doch nein - nicht immer?

Positionspapier zur Reform der Krankenversicherung verabschiedet

Lilienthal-Worphausen. Nach dem Prinzip "der Stärkung durch Solidarität", hat der Familienbund der Katholiken ein Positionspapier "für eine familiengerechte Reform der Krankenversicherung" verabschiedet. Familien seien für den Erhalt und die Zukunftsfähigkeit der Krankenversicherungen unersetzbare Leistungsträger, die es durch eine Gesundheitsreform zu stärken gelte, so die Präsidentin des Familienverbandes, Elisabeth Bußmann, am Freitagabend auf der Bundesdelegiertenversammlung des Familienbundes der Katholiken.

Diese Internetseite verwendet an mehreren Stellen sogenannte Cookies. Sie dienen dazu, unser Angebot nutzerfreundlicher, effektiver und sicherer zu machen. Die meisten der von uns verwendeten Cookies sind sogenannte „Session-Cookies“. Sie werden nach Ende Ihres Besuchs automatisch gelöscht. Um mehr über die von uns verwendeten Cookies zu erfahren und wie Sie sie löschen können erfahren Sie in unseren Datenschutzerklärungen.

  Ich akzeptiere Cookies von dieser Seite.
EU Cookie Directive Module Information