Worphausen (DES). Der Freundeskreis Kindergarten Worphausen lädt für Mittwoch, 9. November, ab 17 Uhr zu einem Laternelauf ein. Anschließend ist dann auf dem Kindergartengelände Gelegenheit zum Klönen.

Quelle: Wümme Zeitung, 4. November 2005

Worphausen (ERD). Sachschaden von rund 6700 Euro entstand am Montag bei einem Auffahrunfall auf der Worphauser Landstraße. Laut Polizeibericht übersah ein 37-jähriger Autofahrer ein in Höhe der Mooringer Straße haltendes Fahrzeug. Dieses landete durch die Wucht des Aufpralls im Straßengraben. Verletzt wurde niemand.

Quelle: Wümme Zeitung, 2. November 2005

Däumlingsdorf in Lüninghausen schließt seine Pforten / Häuser zum Verkauf angeboten

 

Lilienthal-Worphausen. Am 30. Oktober ist Schluss. Endgültig. Das Däumlingsdorf in Lüninghausen schließt für die Öffentlichkeit seine Pforten. Im 20. Jahr seines Bestehens. Das 20. Jahr, das hatte sich der im Januar 2004 verstorbene Däumlingsdorf-Begründer Hinrich Gefken noch kurz vor seinem Tod gewünscht, sollte seine kleine Welt, die er in liebevoller Arbeit in seinem Vorgarten an der Lüninghauser Straße 120 erschaffen hatte, noch erleben. Seine Frau Elke erfüllte ihm diesen Wunsch. So gut es ging.

Schule, Polizei und Verkehrswacht prüfen Fahrräder

Lilienthal-Worphausen. Wer in der jetzt beginnenden dunklen Jahreszeit nicht rechtzeitig gesehen wird, kann schwer auf die Nase fallen. Dies gilt für Fußgänger und ganz besonders für junge Radfahrer. Umso mehr, wenn sie für den Weg zur Schule ihr eigenes Fahrrad benutzen. Aus diesem Grund haben die Polizei, die Grundschule und die Lilienthaler Verkehrswacht auch in diesem Jahr eine Sicherheitsaktion auf die Beine gestellt.

"Wir haben auf unserem Schulhof rund 80 Fahrräder unter die Lupe genommen und auf Verkehrssicherheit überprüft", sagt Rosemarie Niegel, die an der Worphauser Schule als Obfrau für Mobilität zuständig ist. Das Ergebnis ließ im trüben November keine helle Freude aufkommen. Kommissarin Margitta Rusch vom Lilienthaler Polizeirevier und Horst Beiermann entdeckten an zahlreichen Fahrrädern einige Mängel. Insbesondere die Beleuchtung bereitete den Prüfern bei der Sicherheitsaktion Kummer. Bei etwa einem Viertel fehlten Rückstrahler, streikte der Dynamo, waren Kabel gebrochen oder Glühbirnen kaputt.

Als nächstes sind die Eltern gefordert. In der kommenden Woche sollen die Kinder ihre reparierten Räder noch einmal vorstellen. Und dann, sagt Rosemarie Niegel, werden vermutlich auch die Nachzügler die entsprechende Plakette erhalten. Insgesamt hätten sich die Mängel aber in Grenzen gehalten. Defekte Bremsen oder gefährliche Lenker waren in diesem Jahr kein Thema, so die Obfrau. Die Verkehrssicherheit wird an der Worphauser Grundschule groß geschrieben und regelmäßig im Sachkundeunterricht behandelt.

Quelle: Wümme Zeitung, 24. Oktober 2005

Skulptur von Ingeborg Ahner-Siese durch Uwe Häßler saniert / Künstlerin möchte Gemeinde ein Geschenk machen

Lilienthal-Worphausen. Wer hätte das gedacht? Noch im April dieses Jahres drohte das Kunstobjekt zu verfallen - seit einigen Tagen erstrahlt es in neuem Glanz. Nun kommt die Rettung des "Stillen Malers" - eine Arbeit von Ingeborg Ahner-Siese - an der Landesstraße 133 nicht von ungefähr. Sie ist vielmehr eine Gemeinschaftsaktion des Lilienthaler Kunstvereins und des Worpsweder Künstlers Uwe Häßler. Beide hatten sich schon im Mai spontan bereit erklärt, sich des Problems anzunehmen.

Diese Internetseite verwendet an mehreren Stellen sogenannte Cookies. Sie dienen dazu, unser Angebot nutzerfreundlicher, effektiver und sicherer zu machen. Die meisten der von uns verwendeten Cookies sind sogenannte „Session-Cookies“. Sie werden nach Ende Ihres Besuchs automatisch gelöscht. Um mehr über die von uns verwendeten Cookies zu erfahren und wie Sie sie löschen können erfahren Sie in unseren Datenschutzerklärungen.

  Ich akzeptiere Cookies von dieser Seite.
EU Cookie Directive Module Information