Landtags- und Kreistagsabgeordneter Axel Miesner erhält Zusage vom Landkreis Osterholz

Lilienthal-Worphausen. Ortunkundige erhalten eine bessere Orientierung. In der Worphauser Landstraße wird in Fortsetzung des Ortschaftsschildes in Kürze das Verkehrszeichen "Weilerschild" aufgestellt. Damit kommt der Landkreis einer Bitte der Worphauser Bevölkerung nach. Als Weilerschild wird das Verkehrschild mit gelber Schrift auf grünem Grund bezeichnet.

Worphausen (ERD). Von dem Mädchen, das seit Montagabend vermisst wird, fehlt weiter jede Spur. Auch die Suche am Dienstag, so der Polizeisprecher aus Verden, blieb erfolglos. Polizeistreifen hatten zwischen Worphausen und Wörpedorf ein etwa fünf Quadratkilometer großes Areal durchkämmt - auch Waldstücke mit Hochsitzen. Gestern ging die Suche im privaten Umwelt der verschwundenen Jugendlichen weiter.

Quelle: Wümme Zeitung, 15. Dezember 2005

Ingeborg Ahner-Siese übergibt der Gemeinde ihre "Maler"-Skulptur

Lilienthal-Worphausen. Der Lilienthaler Bürgermeister Willy Hollatz war gemeinsam mit Kulturamtsleiterin Antke Bornemann erschienen, um der bekannten Worphauser Bildhauerin zu ihrem 82.Geburtstag mit einem Blumenstrauß zu gratulieren. Aber ein viel größeres Geschenk machte die Künstlerin den Bürgern der Gemeinde selbst. Offizielle Schenkungsurkunde Ingeborg Ahner-Siese übergab ihre Kunststein-Skulptur "Maler" mit einer Schenkungsurkunde nun offiziell der Gemeinde.

Mädchen seit Montag verschwunden

Lilienthal-Worphausen. Nachdem eine Jugendliche aus Lilienthal am Montag ihr Wohnhaus verlassen hatte, informierten die Eltern des Mädchens am Abend die Polizei. Ab etwa 20 Uhr begann im Bereich zwischen Worphausen und Grasberg eine Suchaktion, die auch durch einen mit Wärmebild-Kamera ausgerüsteten Polizeihubschrauber unterstützt wurde. Bis gegen 23 Uhr kreiste der Helikopter über den Nachthimmel. Seit gestern Morgen suchen die Hubschrauberbesatzung sowie Hundeführer und Streifenfahrzeuge weiter nach der Vermissten. Bislang konnte der Polizeisprecher in Verden keine Entwarnung geben.

Quelle: Wümme Zeitung, 14. Dezember 2005 

Ausstellung im Niels-Stensen-Haus: Malerei von Lore Elke Evers - Fotografien von Wilko Jäger

Lilienthal-Worphausen. Die Liebe zur Landschaft ist es, die die künstlerischen Arbeiten von Lore Elke Evers und Wiklo Jäger verbindet. Während der Letztgenannte mit seiner Kamera durch die Region streift und auf diese Weise idyllische Motive einfängt, bringt Lore Elke Evers seit vielen Jahren in der Technik der Gouache Land-schaften und Stillleben auf das Papier.

Diese Internetseite verwendet an mehreren Stellen sogenannte Cookies. Sie dienen dazu, unser Angebot nutzerfreundlicher, effektiver und sicherer zu machen. Die meisten der von uns verwendeten Cookies sind sogenannte „Session-Cookies“. Sie werden nach Ende Ihres Besuchs automatisch gelöscht. Um mehr über die von uns verwendeten Cookies zu erfahren und wie Sie sie löschen können erfahren Sie in unseren Datenschutzerklärungen.

  Ich akzeptiere Cookies von dieser Seite.
EU Cookie Directive Module Information