Schwerer Unfall - Zeugenaufruf Lilienthal. Die Polizeistation Lilienthal bittet nach einem schweren Verkehrsunfall auf der Worphauser Landstraße am Mittwoch, gegen 8:45 Uhr, um Zeugenhinweise. Eine 67-jährige Peugeot-Fahrerin war aus Worpswede kommend in Richtung Lilienthal unterwegs. In Höhe einer Schlachterei fuhr eine 66-jährige Fahrerin eines Toyotas vom rechten Fahrbahnrand in den fließenden Verkehr ein. Es kam zum Zusammenstoß beider Fahrzeuge. Während die 67-Jährige leichte Verletzungen davontrug, musste die 66-Jährige mit schweren Verletzungen in eine Klinik gebracht werden. An den Fahrzeugen entstand ein Gesamtschaden von rund 15.000 Euro. Beide Pkw mussten abgeschleppt werden. Da sich bislang keine Zeugen bei der Polizei gemeldet haben, bittet die Polizeistation Lilienthal unter Telefon 04298/92000 um Hinweise.

In einem Einfamilienhaus war im Dachstuhlbereich ein Feuer ausgebrochen, das zum Glück sehr früh bemerkt wurde.
Die zuerst eingetroffene Ortsfeuerwehr (Ofw.) Worphausen setzte sofort einen Trupp unter Atemschutz ein, der über eine Steckleiter begann, den betroffenen Dachbereich abzudecken und mit einem C-Rohr den Brand zu bekämpfen. Weitere Trupps kontrollierten das Innere des Gebäudes, wohin das Feuer aber noch nicht durchgebrochen war.
Unterstützung kam kurz darauf über die Drehleiter der Ofw. Lilienthal/Falkenberg, so daß das Feuer schnell gelöscht werden konnte. Anschließend wurde der betroffene Bereich ausgiebig mit einer Wärmebildkamera kontrolliert und zum Schluß eine Dachdecker-Firma dabei unterstützt, den Schadensbereich provisorisch mit einer Plane gegen Regen zu schützen.

Polizei: Solche Taten sind in Lilienthal sehr selten / Ermittler erhoffen Hinweise auf maskierte Männer

Dass ein Mann vor seinem Haus von Unbekannten überfallen, bedroht und niedergeschlagen wird, hat es in Lilienthal noch nicht gegeben. Der brutale Raubüberfall vom Freitagabend hat in Teilen der Bevölkerung für Angst und Empörung gesorgt. Manche Bürger treibt die Furcht um, dass ihnen Ähnliches passieren könnte. Doch nach den Erkenntnissen der Polizeiinspektion Verden / Osterholz handelt es sich um einen Einzelfall.

Wie berichtet, bedrohten zwei Räuber einen 47-Jährigen am frühen Abend mit einem Messer und einer Pistole. Einer der beiden schlug den Hausbesitzer nieder. Die Täter nahmen das Geld aus seinem Portemonnaie und besprühten das am Boden liegende Opfer mit Reizgas. Dann flüchteten sie unerkannt.

Sanierung der Lüninghauser Straße

Die rot-grüne Mehrheit im Lilienthaler Rat hat die günstigere Variante zur Sanierung der Lüninghauser Straße durchgesetzt. Für die Anwohner-Initiative ist die geplante Maßnahme lediglich "Flickschusterei".

„Soll ich jetzt mal laut schreien?“, fragt Petra Thiel, als sie auf die Lüninghauser Straße angesprochen wird. Thiel, als Anwohnerin in der Initiative Lüninghauser Straße engagiert, schreit dann doch nicht. Obwohl sie alles andere als zufrieden ist mit dem endgültigen Beschluss zur Sanierung der Straße, die die Ortsteile Worphausen und Frankenburg verbindet.

Jahrelange Diskussionen

Sie haben das Vertrauen in die Lilienthaler Politiker verloren: Die Vertreter der Arbeitskreise für Dorfentwicklung in Seebergen und Heidberg, Worphausen und St. Jürgen verlassen die Demografiekommission der Gemeinde. Die Bürger wollen das als Misstrauensvotum verstanden wissen. „Das wichtigste Kapital für eine funktionierende Zusammenarbeit – das Vertrauen darin, dass unsere Anliegen ernsthaft behandelt werden – ist leider verloren gegangen“, erklärt der Sprecher der Seeberger, Martin Heinlein, in einer Presseerklärung.

Die jahrelange Debatte über Schulschließungen hat Bürger in Seebergen, St. Jürgen, Heidberg und Worphausen animiert, in Arbeitskreisen über Projekte zur Belebung ihrer Dörfer zu diskutieren. Erst vor einem Jahr hat der Rat beschlossen, die Demografiekommission um je zwei Vertreter aus den Ortsteilen zu erweitern. Seitdem dürfen die Bürger in der Kommission mitreden und abstimmen. Allerdings: Beschließen kann das Gremium nichts. Es kann nur Empfehlungen aussprechen.

Diese Internetseite verwendet an mehreren Stellen sogenannte Cookies. Sie dienen dazu, unser Angebot nutzerfreundlicher, effektiver und sicherer zu machen. Die meisten der von uns verwendeten Cookies sind sogenannte „Session-Cookies“. Sie werden nach Ende Ihres Besuchs automatisch gelöscht. Um mehr über die von uns verwendeten Cookies zu erfahren und wie Sie sie löschen können erfahren Sie in unseren Datenschutzerklärungen.

  Ich akzeptiere Cookies von dieser Seite.
EU Cookie Directive Module Information