TSV Worphausen blickt bei Mitgliederversammlung auf das Jahr 2016 zurück

Lilienthal-Worphausen. Knapp vierzig Mitglieder haben das Vereinsheim des TSV Worphausen anlässlich der Jahreshauptversammlung gefüllt. Neben den Berichten des ersten Vorsitzenden Wolfgang Pein und des Kassenwartes Klaus Grotheer standen die Berichte aus den einzelnen Sparten, Wahlen und Ehrungen auf dem Programm.

Glückliche Sportler: Beim TSV wurden etliche Mitglieder für ihre langjährige Treue geehrtNach den Grußworten von CDU-Landtagsabgeordneten Axel Miesner ergriff Wolfgang Pein das Wort. Sein Bericht über das Vereinsgeschehen des vergangenen Jahres machte deutlich, dass das große Ereignis wieder der Pfingst-Cup für Kinder- und Jugendmannschaften war. Mit 65 Mannschaften und etwa 4000 Besuchern präsentierte sich der Verein an den drei Tagen im Mai 2016 von seiner besten Seite. Als besonderen Vorteil sieht der Vorsitzende den Nebeneffekt, dass so einmal jährlich am und um das Vereinsheim aufgeräumt und alles instand gesetzt wird. Die Planungen für dieses Jahr sind schon in vollem Gange.

Als besondere Stützpfeiler des Vereins sieht Wolfgang Pein die monatlichen Altpapiersammlungen und die Herausgabe des vierteljährlich erscheinenden vereinseigenen Magazins „TSV Echo“. Das Echo werde nicht nur für Mitglieder des Vereins, sondern für alle Worphauser und Interessierte veröffentlicht und erfreue sich großer Beliebtheit, betonte er. Besonders erfreut zeigte er sich über das große Engagement der Ehrenamtlichen und die gute Zusammenarbeit im Vorstand. Sein Satz „Wir sind ein wirklich gutes Team“ erntete Kopfnicken von allen Seiten. Besonders lobend erwähnte er in diesem Zusammenhang die zweite Vorsitzende Wiebke Knoop, die vorbildlich für die Abwicklung des formellen Schriftverkehrs sorge.

Im November gab es ein Essen für alle Trainer und Betreuer im Verein. Pein findet diese Veranstaltung sehr wichtig, denn sie fördert die Gemeinschaft und die Zusammengehörigkeit. Die Mitgliederzahlen sind gleich geblieben, was von Zufriedenheit zeuge, aber alle sollten daran arbeiten, die nächste 100er Marke zu knacken.

Die Anschaffung des neuen Rasenmähers riss ein großes Loch in die Haushaltskasse. 2017 beginnen die großen Ausgaben schon am Anfang, weil eine neue Heizung im Vereinsheim nötig ist. So ist auch in diesem Jahr ein sparsamer Umgang mit den Geldern angesagt. Eine Beitragserhöhung in 2017 wurde allerdings nicht für nötig befunden.

Die Spartenberichte zeigen, dass es in allen Bereichen gut läuft. Die Tischtennissparte wurde wieder neu ins Leben gerufen, die Tennisabteilung hat einen neuen Spartenvorstand gewählt.

Zum Vereinsleben gehören neben den gut funktionierenden Abläufen in den einzelnen Sparten noch Veranstaltungen wie Fußballminigolf im Rahmen des Ferienspaßprogramms, die Abnahme des Sportabzeichens, Wellnessworkshop, Preisskat und Kohlfahrten, um nur einige zu nennen.

Die Wahlen liefen ohne Überraschungen ab. Alle Funktionsträger wurden in ihren Ämtern bestätigt. Neu besetzt werden konnte die seit einem halben Jahr vakante Position der Sportwartin. Erika Simon wurde vorgeschlagen und einstimmig gewählt.

Für 25-jährige Mitgliedschaft konnten teilweise ganze Familien geehrt werden. Die silberne Ehrennadel erhielten Grete, Christiane, Jürgen, Svenja und Nils Böschen, Jutta, Jürgen, Anna Lena und Sara Schlicht, Lothar Habeck, Bodo Hansmann, Gerd Willenbrock, Elke Gefken-Dreyer, Eike Schnaars, Dietmar Kück, Helmut Miehlenhausen und Wilfried Oetjen. Die goldene Ehrennadel bekamen Hinrich Blendermann, Hartmut Gieschen, Heide Knaak, Wolfgang Kuhlmann und Günter Schnakenberg. Sie halten dem Verein schon seit über 45 Jahren die Treue.

Nach neunzig Minuten schloss Wolfgang Pein die Versammlung und wünschte allen Spaß, Erfolg und Enthusiasmus bei ihrem Sport und der Arbeit in den Sparten.

Quelle: Wümme-Zeitung, 19. März 2017

Diese Internetseite verwendet an mehreren Stellen sogenannte Cookies. Sie dienen dazu, unser Angebot nutzerfreundlicher, effektiver und sicherer zu machen. Die meisten der von uns verwendeten Cookies sind sogenannte „Session-Cookies“. Sie werden nach Ende Ihres Besuchs automatisch gelöscht. Um mehr über die von uns verwendeten Cookies zu erfahren und wie Sie sie löschen können erfahren Sie in unseren Datenschutzerklärungen.

  Ich akzeptiere Cookies von dieser Seite.
EU Cookie Directive Module Information