Vereinsgründung wird gefeiert

Lilienthal. „Der Lilienhof gehört nicht nur dem Vorstand, sondern allen Mitgliedern“, das waren starke Worte, die Hinrich Tietjen, der Vorsitzende der Worphüser Heimotfrünn, während der Jahreshauptversammlung sprach. Anlass war die mangelnde Beteiligung der Mitglieder an Arbeitseinsätzen auf dem Lilienhof. Tietjen weiß, dass sich die Lebens- und Arbeitsumstände im Laufe der vergangenen Jahre gegenüber der Zeit der Vereinsgründung sehr verändert haben. Doch hofft der Vereinsvorsitzende mit seinem Appell das eine oder andere Mitglied mobilisieren zu können.

Das vergangene Jahr war nach Tietjens Jahresbericht von vielen Veranstaltungen geprägt. So fanden auf dem Flett elf Trauungen sowie der Einschulungsgottesdienst der Grundschule Worphausen statt. Großer Beliebtheit erfreuten sich die fest im Jahreskalender von Lilienhof und Worphüser Heimotfrünn verankerten Veranstaltungen wie die Saisoneröffnung, der Backtag, die Tagesfahrt, die plattdeutschen Kulturtage mit Theatervorstellung, der Kindernachmittag und der plattdeutsche Gottesdienst, der Laternenumzug und die Adventsfeier.

Der Flyer der Heimotfrünn und die Homepage wurden im vergangenen Jahr komplett überarbeitet und erscheinen nun im neuen Kleid. Der Facebook-Auftritt komplettiert die Präsenz des Worphauser Vereins im Internet. Geplant ist nach Tietjens Worten die Gründung einer plattdeutschen Kindergruppe, in der Kindern die niederdeutsche Sprache näher gebracht werden soll. Neun neue Mitglieder verstärken den Verein auf dem Bauernhof, so dass die Worphüser Heimotfrünn nun auf einen Mitgliederstand von 401 kommen. Dem Jahresbericht von Hinrich Tietjen folgten die Berichte der Backgruppe, der Singgruppe, der Tanzgruppe und der Haus- und Hofpflegegruppe.

Am 8. Mai 1977 wurde der Verein der Worphüser Heimotfrünn ins Leben gerufen. Auf den Tag genau zehn Jahre später weihte der Verein das Bauernhaus des Lilienhofs ein. Die Vereinsgründung vor 40 Jahren und die Einweihung des ersten Gebäudes auf dem Lilienhof vor 30 Jahren werden in der Zeit vom 29. April bis zum 1. Mai gefeiert. Die Festivitäten starten mit einer Feierstunde und einem Zapfenstreich mit dem Blasorchester Lilienthal und dem Spielmannszug Lilienthal-Falkenberg.

Im Rahmen des Jubiläumsprogramms laden die Worphüser Heimotfrünn für den 30. April zum plattdeutschen Gottesdienst, zum Frühschoppen mit Musik und zu Volkstanzvorführungen ein. Die Teilnahme der Spinngruppe, der Imker und der Jägerschaft runden das Programm ab. Am 1. Mai besucht Hermann Cronjäger den Backtag auf dem Lilienhof mit seiner historischen Postkutsche aus dem Kutschenmuseum.

In die Saison startet der Worphauser Verein auf dem Lilienhof schon am Sonntag, 19. März, mit Kaffee und Kuchen sowie plattdeutschen Döntjes auf dem Flett des Bauernhauses.

Webseite: www.lilienhof-worphausen.de

Quelle: Wümme-Zeitung, 27. Februar 2017

Diese Internetseite verwendet an mehreren Stellen sogenannte Cookies. Sie dienen dazu, unser Angebot nutzerfreundlicher, effektiver und sicherer zu machen. Die meisten der von uns verwendeten Cookies sind sogenannte „Session-Cookies“. Sie werden nach Ende Ihres Besuchs automatisch gelöscht. Um mehr über die von uns verwendeten Cookies zu erfahren und wie Sie sie löschen können erfahren Sie in unseren Datenschutzerklärungen.

  Ich akzeptiere Cookies von dieser Seite.
EU Cookie Directive Module Information